Co-Ownerschaft



Was bedeutet eine Co-Ownerschaft?
Im allgemeinen ist es so dass man als Züchter immer wieder vielversprechende Welpen aus entsprechender Verpaarung für die weiterzucht behalten möchte oder sich selbst Rüden mit fremder Blutlinie von ausgewählten Züchtern kauft. Nun ist es aber so, dass man auch als Züchter nicht unmengen an Hunden bei sich behalten kann. Zudem möchte und muss man ihnen allen natürlich gerecht werden und gleichzeitig sein Zuchtziel weiter verfolgen und einen frischen Genpool erhalten. Einige Rüden leiden auch in einem Mädelsrudel da sie ständig ein läufiges für sie gut riechendes Mädchen in der Nase haben und natürlich nicht jedesmal "Papa werden" dürfen. Sie verweigern das Fressen, kommen kaum zur Ruhen und weinen viel. Zudem gibt es immer die Gefahr eines ungeplanten Deckaktes. Daher haben wir uns entschieden ein reines Mädelsrudel zu halten und unsere Deckrüden bei Familien im Umkreis (bis 150km) unter zu bringen. Wenn gedeckt werden soll, trifft man sich dann oder der Rüde kommt ein paar Tage zu uns zu Besuch. So führen unsere Jungs ein ganz normales Familienleben und dürfen bei Bedarf bei uns decken und haben somit aber keinerlei Stress durch die ständigen guten Gerüche in ihrer Nase. Man muss sich auch keine Gedanken machen, diese Rüden sind weder dominanter anderen Hunden gegenüber noch markieren sie Zuhause aufgrund dessen mehr. Wir haben bereits einige Deckrüden in Co-Ownerschaft bei denen es keinerlei Probleme gibt.

Als Coowner unserer Rüden wünschen wir uns Menschen die in gewisser Weise Interesse daran haben ein Teil unserer Zucht und kleiner Fairies Familie zu sein. 

Du solltest im nähren Umkreis von Stuttgart wohnen (bis 150km entfernt) und auch vor haben die kommenden Jahre nicht deutlich weiter entfernt zu ziehen. Du solltest idealerweise ab und an Freunde daran haben mit auf eine Ausstellung zu kommen oder uns den Rüden dann für den Tag der Ausstellung mitzugeben. Natürlich muss der Rüde ein gepflegtes Erscheinungsbild haben. Wichtig ist ein gutes Futter, glänzendes Fell, ein gesunder sportlicher Körperbau sowie gepflegte Zähne. Eigtlich alles worauf du sowieso im normalfall bei deinem Hund achten würdest. Er wird ganz normal in deiner Familie leben und seinen Alltag genießen. Du darfst mit ihm alles machen was nicht Fahrlässig ist oder seine Zeugungsfähigkeit beeinträchtigt (erlaubt sind alle Freizeitaktivitäten, wie Agility, Mantrailing, BGH etc).  Das alleinige Deckrecht verbleibt jedoch bei uns. Alle Zuchtrelevanten Untersuchungen, sowie Ausstellungen werden selbstverständlich von mir bezahlt.

Wir haben verschiedene Vertragsoptionen für einen Rüden der in unserem Deckrecht verbleibt. Zum einen gibt es die Möglichkeit einen Rüden mit unbeschränkter Pflegevertragsvereinbarung zu bekommen. Hier bezahlst du nichts für die Übernahme des Rüden, jedoch bleibe ich rein rechtlich der alleinige Eigentümer.
Der Co-Ownerschaftvertrag bedeutet wiederum, dass wir gemeinsame Eigentümer des Rüden sind und er somit zum deutlich vergünstigten Preis bei dir einziehen darf.
Wir streben es natürlich an, dass der Rüde ein Hundelebenlang in der selben Familie bleiben kann! 

Sollte sich ein Hund wiedererwartend nicht für die Zucht entwickeln, wäre es dennoch wünschenswert wenn er bei dir bleiben dürfte. Genaues können wir aber gerne persönlich besprechen.

Grundsätzlich gibt es zu sagen dass wir dir ein riesen Vertrauen entgegen bringen, wenn wir dir einen unserer Deckrüden anvertrauen. Gerade bei einer noch so jungen Rasse wie dem Prager Rattler gibt es einige Linien die enorm wichtig für die gesunde weiterzucht der Rasse sind. Du solltest dir deiner Verantwortung stets bewusst sein. Wir können auch nicht jedem der gerne einen Deckrüden von uns hätte einen anbieten. Bitte habe Verständnis dass wir hier extrem wählerisch sind.

Solltest du interessiert sein oder weitere Fragen haben, melde dich gerne bei uns.